Newsticker

DR Kongo: Kabila erklärt: Im Gesetz verankerte Wahlen finden statt

Der kongolesische Präsident Joseph Kabila erklärte vor dem Parlamant, seiner neuen Regierung der 'Nationalen Einheit', dass die Wahlen, wie vorgesehen im Gesetz, stattfinden werden. Details hier: . Darüber hinaus erklärte er,... Mehr...

J.W. Rosen

Ruanda: Der Fall Kizito Mihigo - Hintergründe

Der Fall des im april verhafteten ruandischen Sängers Kizito Mihigo wird seit September verhandelt. Die Hintergründe des Verfahrens sowie die Beweggründe des Sängers auf schuldig im Sinne der Anklage zu plädieren bleiben... Mehr...

Burundi: Opposition erklärt Zusammenschluss

Agathon Rwasa, Vorsitzender der FNL und seit letzer Woche selbsterklärter unabhängiger Präsidentschaftskandidat, erklärte, 8 Oppositionsparteien haben sich zusammengeschlossen, um als Bündnis bei den Wahlen im nächsten Jahr... Mehr...

taz: Dominic Johnson

FDLR-Prozess am Oberlandesgerichtshof Düsseldorf

In Düsseldorf wurden drei in Deutschland lebende Ruander für schuldig gesprochen. Sie hätten die FDLR unterstützt. Zu Haftstrafen kommt es allerdings nicht. Das Gericht deklariert die FDLR als "terroristische... Mehr...

AFP, rfi

Erneute Massaker in der Nähe von Beni

In der Nacht vom 6. auf den 7. Dezember kam es zu enreuten Überfällen in der Nähe der Stadt Beni, DRK. Es wurden 37 Menschen getötet. Seit Oktober wird über Angriffe auf Zivilisten in der Region berichtet. Bisher sind über 200... Mehr...

DR Kongo: Kabila ernennt die Regierung der 'Nationalen Einheit'

Am Sonntag den 7.12. ernannte Präsident Jospeh Kabila die Mitglieder der seit einem Jahr beschlossenen Regierung der 'nationalen Einheit' ("cohésion nationale"). In die Regierung wurden Oppositionelle sowie Mitglieder... Mehr...

AFP, Radio Okapi

DR Kongo: Erneute Massaker um Beni

In der Nacht vom 6. auf den 7.12. (Sa auf So) kam es in der Region um Beni zu erneuten Massakern. Offizielle Quellen nennen 14 Opfer in der Stadt Oicha, NGO-Quellen hingegen 32, die in in den Dörfern Manzanzaba, Ahili und Mulobya... Mehr...

rfi

Burundi: Mitglieder der Wahrheitskommission gewählt

Die Nationalversammlung hat am Mittwoch, 03.12.2014, die Wahrheits- und Versöhnungskommission (CVR) eingesetzt, die schon im Friedensabkommen von Arusha im Jahr 2000 beschlossen worden war. Zum Bericht:  Mehr...

rfi

DR Kongo: EU setzt Konditionen für Wahlfinanzierung

Die EU setzt als Kondition für die finanzielle Unterstützung der Wahlen die Vorlage eines Wahlkalenders, der den gesamten Wahlzyklus umfasst (bisher nur Lokal- und Munizipalwahlkalender 2015 veröffentlicht). Vorwürfe, Druck auf... Mehr...

IWACU, E. Madirisha

Burundi: Deutschland nimmt sich die Wahlen 2015 zu Herzen

... erklärte Herr Georg Schmid, Regionaldirektor für Subsahara-Afrika im Auswärtigen Amt nach einem zweitägigen Besuch in Burundi. Er betonte, wie wichtig es sei, ein Gegenüber als politischen Gegner, jedoch nie als Feind zu... Mehr...

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 406

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

ÖNZ aktuell

15. Dezember 2014

Pacifique Nininahazwe in Stuttgart und Berlin

Der burundische Menschenrechtsaktivist Pacifique Nininahazwe, Vorsitzender der NGO FO.CO.DE und Ehrenvorsitzender von FORSC, war in der Woche vom 6. bis 12. Dezember zu Gast des SEZ und ÖNZ in Stuttgart und Berlin, wo er ... Mehr...

17. November 2014

Für eine wirksame EU-Gesetzgebung zu Konfliktrohstoffen

Der AK-Rohstoffe hat sein Positionspapier mit Empfehlungen der Zivilgesellschaft für eine EU-Regulierung, die den Handel mit Konfliktmineralien wirkungsvoll bekämpft und für eine verantwortungsvolle Lieferkette bei Mineralien... Mehr...

7. November 2014

EurAc Memorandum: EU-Legislation 2014-2019

Das Europäische Netzwerk für Zentralafrika (EurAc) hat ein Memorandum zur EU-Legislaturperiode 2014-2019 veröffentlicht, in dem es sich für den stärkeren Einsatz für Frieden und Demokratie in der Region der Großen Seen... Mehr...

5. November 2014

OENZ prise de position sur la directive européenne sur l'approvisionnement responsable en minerais

Notre prise de position sur la directive européenne sur l’approvisionnement responsable en minerais provenant de zones de conflit est également disponible en francais: et ici en allemand. Mehr...

1. November 2014

Dossier: Menschenrechtsverletzungen

Gemeinsam mit dem Internationalen Advocacynetzwerk hat das ÖNZ eine Dossier zum Thema: Menschenrechtsvereltzungen: Straflosigkeit und die Situation von Menschenrechtsverteidigern als Kernprobleme veröffenlicht. Verschiedene... Mehr...

31. Oktober 2014

ÖNZ Pressemitteilung: Humanitäre Krise in der DR Kongo: Rebellen verüben Massaker

Seit Mitte Oktober sind in der Provinz Nord-Kivu im Osten der DR Kongo über 100.000 Menschen neu auf der Flucht. Viele Orte in der Region haben sich in „ausgestorbene Dörfer“ verwandelt. Auslöser für diese akute humanitäre Krise... Mehr...

28. Oktober 2014

ONZ-Newsletter 2.2014

Der aktuelle ÖNZ-Newsletter beschäftigt sich mit den Protesten und Diskussionen um eine mögliche Verfassungsänderung in der DR Kongo, der erneuten humanitären Krise im Nordkivu und den unzureichenden Demobilisierungsmaßnahmen für... Mehr...

19. August 2014

ÖNZ-Positionspapier zur EU-Direktive

Im März 2014 hat der EU-Handelskommissar Karel de Gucht dem europäischen Parlament einen Vorschlag zu einer EU-Direktive zum Handel mit Konfliktrohstoffen vorgelegt, das sich auf rein freiwillige Maßnahmen für die Unternehmen... Mehr...