Newsticker

IWACHU

Burundi: Belgisches Parlament spricht sich gegen drittes Mandat aus

Das belgische Parlament hat sich mehrheitlich gegen eine dritte Kandidatur des amtierenden Präsidenten Pierre Nkurunziza ausgesprochen und die Regierung dazu aufgerufen, sich an das Arusha-Abkommen zu halten und der gewalttätigen... Mehr...

Deutsche Welle

DR Kongo: Mandatsverlängerun der MONUSCO

Das Mandat der UN-Blauhelmtruppe in der DR Kongo wird um ein Jahr verlängert. 200o Soldaten solle abgezogen werden und die Spannungen zwischen der kongolesischen Regierung und der MONUSCO halten an. Mehr...

DR Kongo: Weiterhin MR-Aktivisten in Haft

26.03.2015: Einige der Demonstranten vom 17. März in Goma befinden sich weiterhin in Haft, darunter auch der Vorsitzende der NGO 'Lutte pour le Changement (LUCHA)', Fred Bauma. Zu der Demonstration kam es als Reaktion auf die... Mehr...

Iwacu

Burundi: Angriff auf Ehefrau von Agathon Rwasa

Am Sonntag den 15. März wurde die Ehefrau von Agathon Rwasa in einem Haarsalon angeschossen und überlebte nur durch glückliche Umstände. Laut Zeugen befand sich der Schütze außerhalb des Salon, Polizisten seien ebenfalls auf der... Mehr...

Iwacu

Burundi: CNDD-FDD bedroht Kritiker

25.03.2015: Die Partei des amtierenden Präsidenten Pierre Nkurunziza warnt und bedroht seine Kritiker. Drei Monate vor den anberaumten Präsidentschaftswahlen wächst der Widerstand gegen eine (unrechtmäßige) dritte Amtszeit des... Mehr...

Radio Okapi

DR Kongo: Geiselnahme durch FDLR

19.03.2015, die FDLR hat den Bewohnern mehrer Dörfer im Nord-Kivu verboten diese zu verlassen. Es wird davon aus gegangen, dass sie die Bewohner als Geiseln und als menschlischen Schutzschilder gegen die Angriffe der... Mehr...

Le Congolais

DR Kongo: Festnahme von Demonstranten in Goma

17.03.2015, bei Demonstrationen zur Freilassung der in Kinshasa verhafteten Friedesaktivisten, sind am Morgen in Goma zwölf Demonstranten der Organisation LUCHA, sowie zwei belgische Journalisten verhaftet wurden. Zum Artikel Mehr...

Reuters

DR Kongo: Sicherheitskräfte nehmen US-Diplomaten gefangen

15.03.2015, Kongolesische Sicherheitskräfte haben nach einer Pressekonferenz in Kinshasa etwa 40 Demokratie-Aktivisten aus dem Kongo, Burkina Faso, dem Senegal und einen US-Diplomaten gefangen genommen. Zum Artikel Mehr...

BBC

DR Kongo: Weitere Generäle auf Sanktionsliste der UN

12.03.2015: Die UN hat die Liste unter Sanktion stehender kongolesischer Generäle um weitere sieben verlängert (bisher nicht veröffentlicht). Auf der Liste stehende Militärs stehen im Verdacht schwere Menschenrechtsverletzungen... Mehr...

Voix des Sans Voix

DR Kongo: 22 Militärs in Kitshanga, Nord-Kivu, verurteilt

Am Samstag den 7. März sind in Kitshanga, Nord-Kivu, 22 Angehörige wegen verschiedener, schwerer Verbrechen zu verurteilt worden. Die NGO 'La Voix des Sans-Voix' sieht dies als wichtigen Schritt gegen die weit verbreitete... Mehr...

Zeige Ergebnisse 1 bis 10 von 445

1

2

3

4

5

6

7

nächste >

ÖNZ aktuell

25. März 2015

ÖNZ Stakeholder-Report zu UPR Ruanda 2015

Das ÖNZ hat in Kooperation mit seinen Mitgliedsorganisationen einen Stakeholder-Bericht über die Situation der Menschenrechte im Zeitraum 2010-2014 erstellt. Der Bericht wird für den Universal Periodic Review des... Mehr...

23. März 2015

Einladung zum 25. Burundi-Treffen - Quo vadis Burundi?

Quo vadis Burundi? Ein Ausblick auf die Präsidentschaftswahlen Freitag, 10. April 2015, 14:00 bis ca. 16:00 Uhr, Landesmesse Stuttgart, ICS Internationales Congresscenter Stuttgart, Konferenzraum C5.1 Burundi steht kurz... Mehr...

16. März 2015

ÖNZ-Dossier: Erfolgsversprechende Schritte - ernüchternde Bilanz: Zwei Jahre nach dem Rahmenabkommen von Addis Abeba

Ende Februar 2013 haben die Staatspräsidenten von 11 Anreinerstaaten der DR Kongo gemeinsam mit Vertretern der Vereinten Nationen, der Afrikanischen Union, der Konferenz der Großen Seen ICGLR  und der SADEC -Staaten ein... Mehr...

9. März 2015

Wir fordern vom Europäischen Parlament 2015 eine weitreichende Gesetzgebung, um den Handel mit Konfliktmineralien zu stoppen!!

In Konfliktregionen weltweit trägt der Abbau von und der Handel mit Bodenschätzen zur Finanzierung verschiedener bewaffneter Gruppen bei, welche für schwerwiegende Übergriffe auf die lokale Bevölkerung verantwortlich sind. Wir... Mehr...

19. Februar 2015

Bischöfe plädieren für verbindliche Regulierungen im Rohstoffhandel

Katholische Bischöfe aus der ganzen Welt fordern europäische Parlamentarier und europäische Regierungen auf, sich für verbindliche Gesetze für den Handel mit Konfliktrohstoffen einzusetzen. Die gemeinsame Erklärung haben 125... Mehr...

18. Februar 2015

PM zur Reise von Außenminister Steinmeier in die DR Kongo

Das Ökumenische Netz Zentralafrika (ÖNZ) begrüßt die Reise von Außenminister Frank-Walter Steinmeier in die Demokratische Republik Kongo. Damit wird von deutscher Seite ein wichtiges politisches Zeichen gesetzt, um auf die seit... Mehr...

23. Januar 2015

PM zu den jüngsten Gewaltausbrüchen in der DR Kongo

MISEREOR und ÖNZ besorgt über Gewalt in der DR Kongo Proteste gegen Pläne des Präsidenten für dritte Amtszeit / Kongolesische Bischöfe zu Gast in Berlin (Aachen / Berlin, 23.01.2015) Das Hilfswerk für Entwicklungszusammenarbeit... Mehr...

17. Dezember 2014

Newsletter 3_2014

Der aktuelle Newsletter beinhaltet die Geschehnisse in und um Beni im Nord-Kivu, die humanitäre Situation in Katanga, den Prozess um Kizito Mihigo und die immer angespanntere Lage für Menschenrechtlerinnen und Menschenrechtler in... Mehr...